löschen
abbrechen
MC-Logo

Über uns

Der Motte-Chor aus Ottensen

Über uns Der Motte-Chor aus Ottensen wurde 1996 von Axel Pätz gegründet.
Waren es zu Anfang gerade mal 12 gesangsfreudige Menschen mit kleinem Repertoire, ist aus dem Motte-Chor mittlerweile eine ca. 40 Stimmen starke Gruppe geworden, die aus einem Repertoire von 80 Titeln schöpfen kann – schräg, spaßgeladen und sehr unterhaltsam.

Der 5-stimmige Chor probt dienstags von 20.00 bis 22:00 Uhr im Stadtteilzentrum „Motte“.

Ideenreich und übermütig inspirieren sich die Chormitglieder zumeist gegenseitig bei der Entwicklung für Choreografie und Moderation der geplanten Programme.

Die Chorleiter Axel Pätz und Natalie Kopp (seit 2010), schreiben die Arrangements ihrer ausgewählten Lieder und teilweise auch die Texte selbst.

Die Chorleiter


Axel_Pätz Axel Pätz gründete den MOTTE-Chor im Jahr 1996, inspiriert von seinen Erfahrungen im a-cappella-Genre.
Während er damals noch hauptsächlich Kinder- und Jugendtheater, Chorleitung und andere musikalische Projekte machte, ist er heute erfolgreich als Tastenkabarettist unterwegs – mehrfach ausgezeichnet mit Kabarettpreisen und im Fernsehen bei den renommiertesten Kabarettsendungen zu Gast.
Sein aktuelles Programm und ein monatlicher Newsletter sind zu finden unter: www.axelpaetz.de



Natalie_KoppNatalie Kopp leitet den Mottechor seit 2010 mit Axel Pätz zusammen. Die Diplom-Gesangslehrerin ist seit ihrem 2. Lehramtsexamen mit den Fächern Musik und Englisch hauptberuflich als freischaffende Gesangslehrerin, Stimmbildnerin, Sängerin und Chorleiterin tätig. Darüber hinaus ist sie auch selbst leidenschaftliche Chor- und a-capella-Sängerin und singt u. a. in der Quintettformation Quintstärke.




Auftritte


Neben abendfüllenden Jahres-Auftritten auf unterschiedlichen Hamburger Bühnen, präsentiert sich der Mottechor regelmäßig auf der Altonale, zu verschiedenen Benefizveranstaltungen und bei Gemeinschaftsauftritten mit anderen Chören.

Teilname an Wettbewerben


2000: NDR 90,3 – Wettstreit der Stadtteilchöre in der Laeiszhalle (1. Platz mit „Ottensen“)

2001: NDR 90,3 – „Ein Lied für Hamburg“ im CCH (1. Platz mit „König von Hamburg“)

2005: NDR 90,3 – „ Hamburg singt“ (2. Platz mit „Tinsdaler Heide“)

2009: 8. Landeschorwettbewerb der Landesmusikräte Hamburg und Schleswig-Holstein an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg; mit den Liedern: „Kribbeln im Bauch“, „Wenn ich mir was wünschen dürfte“, „Dschingis Khan“ und „Die Reklamation“
(Die Jury bedauerte sehr, dass es für den Motte-Chor keine passende Bewertungskategorie gab.)

Repertoire


Von Comedian Harmonists, Hildegard Knef, Hazy Osterwald … über Alexandra, Udo Jürgens, Rio Reiser, … bis zu Max Raabe, Element of Crime und Wir sind Helden …

Kostprobe gefällig?


Amore, Das ganze Leben ist ein Quiz, Ehrenwertes Haus, Fisch im Wasser, Freiheit aus einem Männermund, Hoch im Norden, Homebanking, Icca ricca tu, Ich will keine Schokolade, In der Bar zum Krokodil, Junimond, Kein Schwein ruft mich an, Klitschnasse Clowns, Konjunktur Chacha, Kriminaltango, Lass uns das Ding drehn, Major Tom, Mambo, Mein Herr, Nur geträumt, Nur nicht aus Liebe weinen, Oh … wann kommst du, Rüssel an Schwanz, Sex Appeal, So oder so ist das Leben, So bist du, Tauben vergiften im Park, Tränen lügen nicht, Trost im Gedicht, Weiße Rosen aus Athen, Zigeunerjunge (und viele mehr)

Was den Motte-Chor ausmacht


Eine Bandbreite von sehr unterschiedlichen Menschen, die mit Begeisterung, Humor und Pep leidenschaftlich gerne die bedeutendsten deutschsprachigen Lieder der letzten hundert Jahre gemeinsam singen.


bottom